Dr. André Assmann im SWR-Interview zum Thema Starkregen und Vorsorge

Dr. André Assmann, geomer GmbH, erläutert im SWR-Interview wie eine Starkregengefahrenkarte und ein kommunales Starkregenrisikomanagement zur Starkregenvorsorge beitragen.

weiterlesen...

Starkregen: praxisorientiertes Geoinformation-Meetup

Starkregenrisikomanagement: Was zunächst kompliziert klingt, wird fachlich und praxisnah in einem interaktiven Geoinformation-Meetup erklärt: Dr. Stefan Jäger, geomer GmbH, und Kai Schaupp, Stadt Heidelberg, geben einen Überblick und Einblick in das Thema kommunale Starkregenvorsorge. Die von der Meetup-Gruppe „GIS und Geoinformation Rhein-Neckar“ organisierte Veranstaltung startet am 27. Mai um 16.30 Uhr über Microsoft Teams. Nach den praxisnahen Impulsvorträgen der beiden Referenten, die sich...

weiterlesen...

RIESGOS 2.0 Projektstart: Szenarien-basierte Multi-Risikobewertung in der Andenregion

Weltweit sind immer mehr Menschen Naturgefahren ausgesetzt, vor allem in dichtbesiedelten Städten und Ballungsräumen. Effektives Risikomanagement kann hier Leben retten, denn eine Gefahr kommt selten allein: Löst ein Erdbeben einen Tsunami aus, kann dieser weitere Umweltkatastrophen und Störfälle provozieren. Ein Starkregen kann Hänge zum Rutschen bringen, Flüsse aufstauen und in der Folge Flutwellen auslösen. Diese Kettenreaktionen lassen Katastrophen weiter eskalieren und können Betroffene und...

weiterlesen...

Starkregengefahr.de: Stadt Ulm setzt auf Starkregeninformationsplattform von geomer

Die Stadt Ulm stellt Ergebnisse ihres Starkregenrisikomanagements über www.starkregengefahr.de/baden-wuerttemberg/stadt-ulm zur Verfügung. Durch das von geomer erstellte Onlineportal können Bürger*innen sich über ihre individuelle Gefährdung informieren. Die leicht zu bedienende und performante Kartenapplikation lädt zu einem virtuellen, kartographischen Rundgang der Stadt bei Starkregen und Hochwasser ein: Die animierten Karten zeigen den Weg des Wassers vom Ort des Niederschlags bis hin zum...

weiterlesen...

fullHAUSde: Aktuellste Gebäudedaten ab sofort verfügbar, jetzt Testdaten anfordern

der geomer Gebäudedatensatz fullHAUSde ist ab sofort verfügbar. Der georeferenzierte Datensatz bildet den gesamten amtlich erfassten deutschen Gebäudebestand ab, das sind derzeit 56.487.766 Gebäude (Stand 2020). Neben den eindeutig referenzierten Gebäudeumrissgeometrien und den Gebäudevolumina sind zahlreiche, wertvolle Parameter enthalten, die ihn zu einem vielfältig einsatzbaren Produkt machen – bei quasi allen Fragestellungen rund um das Thema Gebäude. Überzeugen Sie sich selbst und fordern...

weiterlesen...

ET Spatial: GeoWizards mit neuen Releases

ET GeoWizards von ET SpatialTechniques bietet leistungsstarke Funktionen, die GIS-Profis nutzen können, um Daten mit Leichtigkeit zu bearbeiten. Es bietet mehr als 160 Funktionen für die Konvertierung von Geodaten, die räumliche Analyse, die topologische Bereinigung, die Netzwerkanalyse, das Sampling und vieles mehr. ET GeoWizards wurde ursprünglich als Erweiterung für ArcGIS entwickelt und hat sich in den letzten 19 Jahren zur beliebtesten ArcGIS-Erweiterung von Drittanbietern für die...

weiterlesen...