INTERGEO 2017: Besuchen Sie uns am geomer-Stand

erstellt von F.Aguilar | | Events

Dieses Jahr wird ein besonderes INTERGEO-Jahr, denn die geomer GmbH ist mit eigenem Stand an der führenden Fachmesse der Geospatial-Community präsent. In Halle 3.1, am Stand C3.023 steht das geomer Messeteam für Sie bereit. Informieren Sie sich über unser Dienstleistungs- und Produktspektrum. Dazu laden wir Sie herzlich ein! Unsere Messeschwerpunkte sind in diesem Jahr:

weiterlesen...

Wichmann Innovations Award 2017: Für sd-kama abstimmen und gewinnen

erstellt von F.Aguilar |

Mit der Nominierung von sd-kama (Smart Data Katastrophenmanagement) zum Wichmann Innovations Award ist die erste Hürde für den symbolträchtigen Preis genommen. sd-kama ist eine intelligente Informationsplattform, die Einsatzstäben im Katastrophenfall ein aktuelles und umfassendes Lagebild in einer bisher nicht da gewesenen Informationsdichte zur Verfügung stellt und Simulationen und Analysen ermöglicht. Die aktuellen Bilder aus Houston, Berlin oder Braunschweig zeigen, dass großräumige...

weiterlesen...

HER-O-GIS: HERE Location Platform Mapping-Service per Toolbar für ArcMap

erstellt von F.Aguilar | | Geodienstleistungen

geomer hat die Toolbar HER-O-GIS entwickelt. Anwender können damit die HERE Location Platform direkt aus der Esri ArcMap-Benutzeroberfläche aufrufen. Die Toolbar wurde für einen Kunden aus der Telekommunikationsbranche entwickelt, der neben ESRI auch die HERE Location Platform parallel im Einsatz hat. Durch diese Softwareentwicklung von geomer ist der Kunde jetzt in der Lage, die attraktiven und intuitiv zu bedienenden Mapping Services der HERE Location Platform als Kartenhintergrund zu...

weiterlesen...

Klimawandel birgt Konfliktpotenzial: Wie viel Wasser braucht das Feld?

erstellt von F.Aguilar | | Geodienstleistungen

Auf dem Acker könnten bald nicht nur leckere Gemüsesorten wachsen, sondern auch saftige Konflikte. Denn Wasser kann in Teilen Baden-Württembergs knapp werden, wie bereits in den Sommern 2003 und 2015 geschehen. Durch den Klimawandel müssen sich Landwirte auf längere und häufigere Trockenzeiten einstellen. Zuverlässige Prognosen über den Bewässerungsbedarf von landwirtschaftlich genutzten Flächen werden daher in den kommenden Jahren eine zunehmende Rolle spielen – sei es um Ertragsleistungen...

weiterlesen...

Kommunales Starkregenrisikomanagement: Immer mehr Gemeinden setzen auf die geomer-Expertise

erstellt von F.Aguilar | | StarkregenRisikomanagement

Immer mehr Gemeinden in Baden-Württemberg vertrauen ihr kommunales Starkregenrisikomanagement der geomer GmbH an: Braunsbach, Bretten, Bonndorf, Heidelberg und Inzlingen setzen auf die Starkregenexpertise des Naturgefahren- und Risikomanagementexperten. Diese Kommunen haben eine Starkregengefährdungsanalyse beauftragt. Viele davon auch eine weiterführende Risikoanalyse und ein Starkregenhandlungskonzept. Die Leistungen erfolgen nach der Beschreibung aus dem LUBW-Leitfaden „Kommunales...

weiterlesen...

DWA Hochwasser-Audit: Hochwassermanagement verbessern und Förderungen sichern

erstellt von F.Aguilar | | HochwasserStarkregenRisikomanagement

Dr. André Assmann hat sich zum DWA-Hochwasser-Auditor qualifiziert. Ab sofort kann Dr. Assmann Hochwasseraudits durchführen. Kommunen können durch ein Audit ihre Hochwasservorsorge erheblich verbessern. In den Bundesländern Bayern, Hessen und Sachsen-Anhalt können Gemeinden Landesförderungen von bis zu 85 Prozent erhalten. Neben Kommunen können auch Verbände und Betriebe die Vorteile eines Hochwasser-Audits nutzen. So können durch ein Hochwasseraudit unter anderem Schäden reduziert, die...

weiterlesen...