BEAM: Finnland aktiviert Wertkartierung

erstellt von F.Aguilar |

Als zweites europäisches Land überhaupt hat Finnland die Basic European Asset Map (BEAM) in seiner aktuellsten Version aktiviert. Damit sind die finnischen Behörden ab sofort in der Lage, Schäden, die durch tatsächliche und potenzielle Katastrophen entstehen, monetär zu beziffern. Die BEAM-Karte trägt zur nationalen Risikobewertung bei. Die digitale Wertkartierung zeigt den monetären Wert des Vermögens pro Quadratmeter Landfläche an. BEAM berücksichtigt dabei eine Vielzahl an Attributen: Landnutzung, Bevölkerungsdichte, Gebäudewerte, Hausratswerte, Fahrzeuge, Netto-Anlagevermögen, Viehvermögen und Warenbestand. Die Informationen basieren auf den Corine Land Cover Daten, Urban Atlas Daten der European Environment Agency (EEA), Daten des statistischen Amts der Europäischen Union (Eurostat) sowie nationalspezifischen Daten aus finnischen Quellen.

zurück zu Aktuelles
Copyrights © 2017 All Rights Reserved by geomer GmbH. Impressum + Datenschutz